Neu

Jüdischer Kalender 2014-2015

Der Jüdische Kalender 2014–2015Jetzt lieferbar!
Sie können ihn gleich hier bestellen.

ISBN 978-3-927217-81-2
Preis 18,- €
Porto- und Versandkosten innerhalb Deutschlands 2,00 €, Ausland 4,00 €

Bestellen

In eigener Sache

»Habe nicht nachgezählt, wie viele Jahre schon dieses kleine Buch neben dem Kopfende liegt … habe mich aber entschlossen, Ihnen zu sagen, dass mir dieser 31. Jahrgang besonders gelungen erscheint. Warum? Ich unterlasse Sing-Sang und versichere Ihnen nur, dass das Lesen und Lernen und Teilnehmen, das Leben dieser vielen Menschen mein Leben auf eine unentbehrliche Weise bereichert – mit Mut gestanden: erleichtert auch. Warum? Gewissheit. Dank und Respekt für Ihre Arbeit.«

Liebe Leser des Jüdischen Kalenders,

stellvertretend für außerordentlich viele Briefe und Anrufe, die uns im letzten Jahr erreicht haben, möchten wir hier nur aus der Mail eines Lesers aus Thailand zitieren und uns sehr herzlich bedanken für all das Lob, den Zuspruch und die Wertschätzung, die uns in der Vergangenheit entgegengebracht wurden.

Nach 30 Jahren wollten wir uns eigentlich im letzten Jahr mehr oder weniger sang- und klanglos zurückziehen und das Feld anderen überlassen. Die heftigen Reaktionen auf diese Entscheidung haben uns jedoch gezeigt, dass es ganz so einfach doch nicht geht, dass offenbar dieser Jüdische Kalender zu einer Art Institution geworden war. Ehrlich gesagt war uns das gar nicht so recht bewusst.

Diese große Anerkennung hat uns enorm gefreut und berührt; aber neben gewissen Ermüdungserscheinungen gab es noch einen ein zweiten Grund, der uns ans Aufhören denken ließ – und das ist der schnöde Mammon. Es ist für den Verlag von Jahr zu Jahr schwieriger geworden, dieses höchst arbeitsintensive Projekt nicht nur ideell, sondern auch finanziell über die Runden zu bringen: Die Auflage bröckelte nach und nach, die Anzeigeneinnahmen gingen zurück und gleichzeitig nahm der Verwaltungsaufwand ständig zu. Wirtschaftlich gerechnet ist der Jüdische Kalender mittlerweile ein Zuschussgeschäft.

Weil uns jedoch durch Briefe wie den eingangs zitierten bewusst wurde, dass wir trotz alledem nicht so ohne Weiteres aufgeben sollten, und weil wir uns von diesem Projekt ebenfalls nur ungern trennen würden, haben wir heuer zu einem drastischen Mittel gegriffen, das es ermöglichen könnte, weiter zu machen und in Ruhe nach Nachfolgern Ausschau zu halten: Eine gepfefferte Preiserhöhung von 50 Prozent! Ab sofort wird und muss also der Jüdische Kalender statt 12 Euro 18 Euro kosten. Es geht nicht anders. Sollten die Verkaufszahlen trotzdem stabil bleiben – was wir hoffen – könnte das für den Jüdischen Kalender die vorläufige Rettung sein. Wenn nicht, liebe Leser, müssten wir uns mit diesem 32. Jahrgang schweren Herzens von Ihnen verabschieden.

Wir wünschen Ihnen »Schana Towa« – ein Gutes Neues Jahr – und sagen noch einmal herzlichen Dank für Ihren großen Zuspruch und für Ihre Treue. Und hoffentlich bis 2015!

Schalom,


Ihr Ölbaum Verlag (im August 2014)

Verlag und Herausgeber wünschen alles Gute zum Jüdischen Neujahr 5775 am 25. September!

Der Klassiker:

Jüdischer Kalender 2013-2014

Mit den besten Texten aus 30 Jahren

Der Jüdische Kalender 2013–2014Herausgeber Henryk M. Broder und Hilde Recher

ca. 270 Seiten, 10 x 15 cm, broschiert
ISBN 978-3-927217-78-2
12,00 €

Der neue Jüdische Kalender ist jetzt lieferbar!

Bestellen